Eine der größten Herausforderungen des digitalen Marketings ist es, das Engagement der Besucher auf deinen Seiten zu erhöhen. Schließlich ist es dein Ziel, die Leser deines Blogs zu Leads zu machen und sie dann zu konvertieren, oder? Um das zu erreichen, musst du Wege finden, die Interaktion der Nutzer zu erhöhen.

Es ergibt keinen Sinn, verschiedene Strategien zu entwickeln und in Anzeigen zu investieren, wenn die Nutzer/innen nicht interagieren, wenn sie auf deiner Website ankommen.

Das bedeutet, dass das, was sie auf deiner Seite gefunden haben, für sie nicht attraktiv genug war, um dort zu bleiben.

Um das zu vermeiden, haben wir in diesem Artikel einige Techniken vorgestellt, mit denen du die Nutzerinteraktion in deinem Blog erhöhen kannst. Wir werden über die folgenden Themen sprechen:

Was ist Benutzerinteraktion und warum ist sie so wichtig?

Unter Nutzerinteraktion versteht man alle Aktionen, die Besucher mit der Oberfläche deiner Seiten durchführen.

Sie klicken auf einen bestimmten Inhalt, füllen ein Formular aus oder geben sogar einen Kommentar in einem Blogbeitrag ab. Je mehr Interaktionen, desto effizienter ist deine Strategie, denn sie zeigt an, dass der Nutzer etwas Relevantes gefunden hat.

Das Ziel einer jeden Seite ist es, dem Nutzer nützliche Inhalte zu liefern, oder? Der beste Weg, dies zu erreichen, ist das Engagement. Es geht darum, den Besucher dazu zu bringen, so viel Zeit wie möglich auf deiner Website zu verbringen oder die von dir erwartete Entscheidung zu treffen, z. B. zu kaufen oder sich zu registrieren.

Das ist ein Anliegen, das jeder Marketer haben sollte. Denn je länger die Nutzer/innen auf deinen Seiten verweilen, desto höher ist das Engagement und desto größer sind die Chancen auf eine Konversion.

Dann wird dein Publikum eher loyal und vertraut deiner Marke und kommt in Zukunft wieder. Wenn deine Inhalte uninteressant sind, kann es sein, dass sich die Nutzer/innen getäuscht fühlen und deinem Unternehmen nicht mehr vertrauen.

Außerdem steigen Kennzahlen wie die Absprungrate, was sich negativ auf dein Ranking in den Suchmaschinen auswirken kann.

Die Interaktion mit den Nutzern zu erhöhen, kann daher für diejenigen, die mehr Leads und Konversionen wollen, einen gewaltigen Unterschied machen.

Wie kannst du die Nutzerinteraktion in deinem Blog erhöhen?

Wenn es so wichtig ist, die Nutzerinteraktion in deinem Blog zu erhöhen, was kann man dann tun, um die Ergebnisse deiner Seiten zu optimieren? Sehen wir uns einige Techniken an, die sehr nützlich sein können!

Kenne dein Publikum

Egal, wie innovativ das Tool ist, mit dem du deine Inhalte erstellst, es bringt nichts, wenn der Content für dein Publikum nicht relevant ist.

Deshalb ist der erste Schritt zu einem höheren Engagement, so einfach er auch erscheinen mag, dein Publikum zu kennen und zu verstehen, was für diejenigen relevant ist, die du ansprechen willst.

Sorge für eine hohe Benutzerfreundlichkeit

Die Nutzer/innen müssen sich auf deinen Seiten wohlfühlen. Das bedeutet, dass sie ein positives Erlebnis haben sollten, wenn sie auf deiner Website navigieren, und das bedeutet Benutzerfreundlichkeit.

Das Design und alle Layout-Details sollten berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass die Besucher/innen das tun können, was sie brauchen.

Das gilt zum Beispiel für die Geschwindigkeit deiner Seite. Laut einer Umfrage verlassen 40 % der Nutzer eine Seite, die länger als 3 Sekunden zum Laden braucht. Jede Sekunde mehr kann einen Verlust von 7 % bei den Konversionen bedeuten.

Ermutige die Nutzer/innen, Feedback zu geben

Das kann z. B. über ein Formular oder den Kommentarbereich in einem Blogbeitrag geschehen.

Wichtig ist, dass du die Nutzer/innen dazu aufforderst, ihre Meinung über deine Inhalte oder ihre Erfahrungen auf deiner Website zu äußern.

Du kannst in deinem Blog einen Bereich anbieten, in dem die Leser/innen einen Kommentar hinterlassen können, nachdem sie den Inhalt gelesen haben.

Auch die Erstellung von Umfragen zur Bewertung ist wichtig. Sie ermöglichen es dir, Feedback darüber zu erhalten, was verbessert werden kann, und der Nutzer hat das Gefühl, dass seine Meinung wichtig ist. Das trägt dazu bei, dass sie deinem Unternehmen noch mehr Vertrauen entgegenbringen.

Baue interaktive Inhalte mit ein

Um die Benutzerinteraktion zu erhöhen, gibt es nichts Besseres, als interaktive Inhalte in deinem Blog zu verwenden.

Nach deinen Recherchen kannst du die Formate wählen, die am besten zu den Vorlieben deiner Zielgruppe passen. Das Ziel ist, dass sich der Besucher dazu veranlasst fühlt, mit deinem Inhalt zu interagieren.

Und die gute Nachricht: Es gibt viele Möglichkeiten, wie Rechner, Infografiken und sogar ein Quiz. Die Idee ist, dass die angebotene Funktion für den Nutzer nützlich ist.

Ein Rechner, der zeigt, wie viel er durch Investitionen in SEO sparen kann, ist ein Beispiel dafür. Oder eine Infografik, bei der man die Daten, die angezeigt werden, individuell anpassen kann.

Interaktive Inhalte haben noch einen weiteren Vorteil: Sie liefern Daten über dein Publikum, die du zur Verbesserung deiner Inhaltsstrategie nutzen kannst.

Vielleicht gefällt Ihnen auch das: